Brunico – La Villa

nessun commento
https://www.foxsports.it/2018/07/16/gianluca-spessot-prima-tappa-alla-scoperta-del-giro-italia-brunico-la-villa/

Der zweite Beitrag dieses Blogs kann nicht anders, als mit Dank zu beginnen. Und so ein großes Dankeschön an Salewa für die wichtige Unterstützung dieses Abenteuers und an LAS, das mir eines seiner Hauptprodukte zur Verfügung gestellt hat.

Wie entsteht eine Fahrradtour? Natürlich brauchst du die Idee, eine Zündidee, aber dann musst du am Schreibtisch die Tour planen. Der erste diskriminierende Faktor ist die verfügbare Zeit. In meinem Fall, aber es ist bestimmt keine Ausnahme, sind es zwei Wochen. Wer möchte nicht gerne durch Europa oder gar Italien reisen? Aber der Urlaub ist begrenzt und deshalb ist es sinnlos über endlichen Reise zu träumen. 

Die Erfahrung lehrt mich, dass du nicht mehr als 10 km pro Stunde fährst. In den Ebenen ist man selbstverständlich schneller, aber man muss den Tagesdurchschnitt berücksichtigen und die Pausen berechnen. Das Essen ist enorm wichtig und man darf auf keinen Fall in eine Hungerkrise geraten. Und dann vergiss nie, dass wir Urlaub machen und es keine Trophäe zu gewinnen gibt. Der Durchschnitt von 10 km pro Stunde sinkt, sobald die Straße zu steigen beginnt. Nur due Steigung? Die Waage hat mich gerade daran erinnert, dass das Gewicht jetzt fast 77 Kg erreicht hat. Dazu kommen noch die 15 Kg des Fahrrads und 10 Kg des Gepäcks. Der Spiegel, wie immer gnadenlos, deutet mir an, dass an den Seiten und um den Nabel herum einige Reserven sich angesammelt haben…… aber das ist ein anderes Thema! Es ist daher sinnlos, Etappen über 100 Km zu basteln: bei einer langen Steigungen lieber weniger Kilometer einplanen. 

Bei jeder Tour ist auch der Prolog ein Muss. Es ist nützlich, sich mit einem Fahrrad vertraut zu machen, das wegen dem Gepäck schwerer ist als üblich. Es ist dazu wichtig zu verstehen, wo die Schwelle der Ermüdung liegt. Wir starten von Bruneck, der Perle des Pustertales. Ein natürliches Tor zur Region, wo die Geschichte des Giro d’Italia oft geschrieben wurde. Die Wettervorhersage ist nicht sehr ermutigend und zwingt mich, frühzeitig aufzubrechen und auf den Kuchen von Frau Andrea vom B & B unter der Burg zu verzichten.

Schade, aber ich wollte zumindest die erste Strecke im Trockenen fahren. Die ersten Kilometer sind einfach und dank einem Radwege sehr angenehm. Um Hauptstraße zu vermeiden, nehme ich einen Wanderweg. Die Hänge scheinen mir für Steinböcke besser geeignet zu sein als für Radfahrer, aber um sich von dem Straßenverkehr fernzuhalten und einen direkteren Kontakt zur Natur zu haben, muss man manchmal Opfer bringen! 

Die Landschaft ist wunderschön und man kann schon die Dolomiten sehen. Die asphaltierten Strecken und Schotterwege wechseln sich ab, aber wenn ich in Piccolin ankomme, sollte ich doch auf der Hauptstraße fahren. Heute ist Sonntag und der Verkehr ist stark. Na und? Die breiten Räder des Mountainbikes sind ein Handicap auf dem Asphalt, aber sie erlauben es dir, allen Arten von Gelände zu fahre. Ich beschließe, zuerst den Fluss entlang und dann mitten im Wald zu gehen. Als ich in Badia ankomme, entdecke ich zufällig die Ciaminades, die mich dazu bringen, die Hauptstraße wieder zu umgehen. Mit der spektakulären Kulisse der Dolomiten ist die Anstrengung nicht spürbar und ich bin im Handumdrehen in La Villa angekommen! Ich befinde mich auf der Anhöhe und muss daher in Richtung Zentrum fahren. Die Abfahrt der “Katzenmauer” ist ein Kinderspiel. Am Ende habe ich mich im Vergleich zur traditionellen Strecke um ca. 10km verlängert und selbst die Höhenmessung hat das Budget überschritten. Aber es war es wirklich wert!

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione /  Modifica )

Google photo

Stai commentando usando il tuo account Google. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione /  Modifica )

Connessione a %s...