Valparola – Giau

nessun commento
https://www.foxsports.it/2018/07/16/gianluca-spessot-secondo-viaggio-alla-scoperta-del-giro-italia/

Was für ein Aufstieg der Giau! Aber der Reihe nach. Aufwachen, Fensterläden öffnen und das Schauspiel der Dolomiten aus dem Bett aus bewundern zu können, passiert nicht jeden Tag. Also brauche ich ein paar Minuten länger als erwartet. Frau Romina del Garni La Ciasota (gestern konnte ich den Beitrag für den Blog im Garten schreiben, bequem auf der Hängematte liegend!) erklärt mir, dass La Villa aus meteorologischer Sicht eine Art glückliche Insel ist, denn es kommt oft vor, dass es in Nachbarort regnet, um La Villa zu retten! Dann erzählt sie mir, dass im Gadertal die Bevölkerung Ladinisch spricht, aber alle, oder fast alle, sind dreisprachig. In der Schule wird nämlich Deutsch und natürlich auch Italienisch gelernt. Ladinisch erinnert mich vage an Friaul, meinen Dialekt und ich fühle mich fast wie zu Hause, aber ich muss los und den schönen sonnigen Tag nutzen. Der Aufstieg zum Valparola-Pass beginnt sofort und so bleibt mir keine Zeit zum Aufwärmen. Zum Glück ist die Steigung am Anfang nicht sehr anspruchsvoll, während der Verkehr nicht aufgibt. Der Zeitplan hilft vielleicht nicht (8 Uhr morgens), aber sobald man S. Cassiano passiert hat, wird er weniger intensiv. 

Es ist bekannt, dass Steigungen und das Vorhandensein von Autos und vor allem von schweren Fahrzeugen umgekehrt proportional sind. Als ich endlich im Wald fahren kann, bin ich an der Grenze zwischen Südtirol und Venetien. Die Straße wird steiler, aber es sind keine unerschwinglichen Hänge und der Gipfel ist schnell erreicht. Bis auf wenige Ausnahme für die obligatorischen Fotos sind keine Pausen notwendig. Auf den letzten Kilometern kann ich die felsige Landschaft bewundern, die den Valparolapass berühmt gemacht hat. Früher als erwartet stürze ich mich bergab nach Caprile. Ich habe meine Handschuhe in meinem Rucksack gelassen und es war keine gute Wahl! Als die Höhe sinkt, steigen die Temperaturen und als ich die Kreuzung erreicht habe, die zum Giau führt, beschließe ich, eine Pause einzulegen. Das Frühstück hat ausgesorgt und der Magen verlangt nach neuer Energie. Die Jacke wird ausgezogen und die Steigung beginnt. Von Valparola kommend muss mann etwa 200 Höhenmeter weniger fahren, als wenn man in Caprile starten würde. Es kommt eine kurze Abfahrt, aber nach Pian und nach der Abzweigung nach Selva di Cadore fährt man nach links: Jetzt erwartet mich ein Abenteuer mit 29 Haarnadelkurven! Diejenigen, die ohne Pause ansteigen wollen, müssen sehr gut trainiert sein: nur auf den Brücken ist die Strecke flach. Die Straße ist steil und steiler aber man wird durch atemberaubende Ausblicke belohnt, die mit zunehmender Höhe immer beeindruckender werden. Auch der letzte Kilometer gibt nicht auf und der Blick auf das Passschild ist eine Befreiung. Fotos sind Pflicht, aber die Show wird unvergleichlich, wenn man auf die andere Seite schaut. Es ist schwierig, dieses außergewöhnliche Bild, dieses Geschenk der Natur mit Worten zu beschreiben. Ich habe ein kurzes Video gemacht, aber es ist schwierig, die Emotion zu fassen: ich bin auf 2.000 Metern aus eigener Kraft angekommen. Es war ein schwerer Kampf. Es ist wahr, dass je größer die Anstrengung, desto größer die Freude an der Belohnung ist. Ich würde Stunden damit verbringen, die Landschaft zu bewundern, aber der Wind und die hohen Bergtemperaturen zwingen mich ins Tal zu fahren. Und dann runter in Richtung Cortina. In Pocol wage ich ein Offroad auf der Skipiste, aber nachdem ich die Bremsen auf die Probe gestellt habe, komme ich in der berühmten Fußgängerzone an. Ich bin müde, aber am Ende bleiben nur die Erinnerungen an eine schöne Etappe übrig. 

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione /  Modifica )

Google photo

Stai commentando usando il tuo account Google. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione /  Modifica )

Connessione a %s...