Passo del rombo – Timmelsjoch

nessun commento
https://www.foxsports.it/2018/07/22/gianluca-spessot-oggi-settima-tappa-tour-giro-italia-passo-del-rombo-san-leonardo/

Der Timmelsjoch ist eine Etappe wert und einer der Pässe, die ich seit einiger Zeit ins Visier genommen hatte.. Eigentlich hätte ich wetterbedingt einen Tag Zwangsruhe einlegen müssen. Gestern Abend habe ich alle möglichen Wettervorhersagen geschaut und dann mich  damit abgefunden, dass ich doch den Anstieg verschieben muss. Ich wohne im Tirolerhof und mein Zimmer hat den Blick auf den Passer, der fast unter meinem Balkon fliesst. Als das Rascheln des Flusses in mein Zimmer eindrängt, bin ich sofort in einem Tiefschlaf gefallen. Nach dem Frühstück gehe ich zurück ins Zimmer und die Wolken sind nicht so bedrohlich wie vorher. Ich gehe zum Tourismusbüro und frage, ob es eine Geheim-Internetseite gibt, auf der ich zuverlässige Wetterprognose finden kann. Die Damen sind sehr freundlich und prüfen die Wetterlage. Das Radar zeigte wenig gefährliche Regenwolken westlich von St. Leonhard und, da das schlechte Wetter fast immer aus dem Westen kommt, will doch gleich losfahren. Es ist 9.30 Uhr und ein Aufstieg von 29 Km wartet auf mich! Heute habe ich den Vorteil, meinen Rucksack im Hotel lassen zu können und der Unterschied ist bereits auf den ersten Rampen zu spüren. Man könnte auch die alte Straße hinauffahren, aber die Strecke wäre somit länger und in Moso, nach ca. 7 Km, muss man sowieso auf die Landesstraße „44 bis“ fahren. Also nehme ich gleich die neue Straße.

Die instabile Wetterlage und die niedrigen Wolken, halten die Leute fern und ich fin fast allein. Kein Radfahrer und nach 4 Km wird die Steigung schwerer. Ich werde von einem Dutzend Porsche überholt, gefolgt von vier Motorrädern, die mitten in einem Tunnel an mir vorbeifahren. Das Geräusch ist ohrenbetäubend, aber zum Glück dauert es nur wenige Sekunden. Nach ca. 15 Km erreiche ich ein fast 4 km langes Plateau, auf dem ich mich ausruhen und etwas Tempo machen kann. Nach der Brücke wird die Steigung härter und es fehlen noch etwa zehn Kilometer bis zum Gipfel. Man sieht immer weniger Wald und immer mehr Felsen und Weiden. Hier beginnen die berühmtesten Kehren. Wenn man sie von oben betrachtet, sind sie richtig eindrucksvoll und man fragt sich: “Habe ich das wirklich geschafft?”. 2 km vom Gipfel beginnt es zu regnen. Bisher war ich in kurzen Ärmeln geklettert, auch über 2.000 Meter. Ich ziehe die Regenklamotten an, aber der Regen wird immer stärker. Ich erreiche einen 500 Metern langen Tunnel und ausnahmsweise freue mich: die Strecke ist flach und ich kann im trocken fahren. Geschafft! Der letzte Kilometer liegt auf einer Ebene. 

Eine Gruppe deutscher Motorradfahrer begrüßt mich. Wir schützen uns alle unter dem in eine Notunterkunft verwandelten Denkmal. Die Freude lässt mir das schlechte Wetter und die 14 Tunnel vergessen. Eigentlich sind es 28 Galerien, da ich zurückfahren muss. Ich will nicht lange warten. Ich ziehe mich um und nach einer solchen Anstrengung kann man auch auf 2.500 Metern und beim Hundewetter ein paar Sekunden mit nackter Brust bleiben! Nach weniger als einem Kilometer hört es auf zu regnen, aber bergab spürt man die Kälte. Die Schuhe sind völlig nass. Wenn die Temperatur wärmer wird, ziehe ich sie aus. Bergab muss ich nicht in die Pedale treten und die Socken sind schnell trocken. Etwa 7 Km vor St. Leonhard gibt es eine weitere Dusche, aber ich bin fast am Ziel. 

Der Timmelsjoch ist sehr schön. Ein ewig langer Anstieg mit steilen Hängen, aber wenn ich ehrlich sein muss, dachte ich, es wäre eine größere Herausforderung. Oder vielleicht hat der Berliner, den ich getroffen habe, einfach Recht: “Je mehr man klettert, desto fitter fühlt man sich. Die Beine werden schwer, aber du hast den Eindruck, dass deine Lungenkapazität sich vergrößert hat”. 

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione /  Modifica )

Google photo

Stai commentando usando il tuo account Google. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione /  Modifica )

Connessione a %s...