Mese: agosto 2019

Mortirolo e Gavia

Nach König Stelvio ist jetzt die Königin dran. Die Königin-Etappe in Zahlen: 115 Kilometer, zehn Stunden Radfahren (mit unzähligen Pausen), 3.080 Höhenmeter und die Anstiege zum Mortirol und zum Gavia. Auch diese war keine ruhige Nacht. Wieder einmal die Nervosität vor einer schwierigen Etappe mit Anstiegen, die ich nicht kenne und die ich zum ersten

Continua a leggere

San Leonardo – Silandro

Heute keine Pässe, sondern nur eine Transferetappe. Das reichhaltige Abendessen von gestern Abend hat mir Kräften zurückgegeben, die der Timmelsjoch mir geraubt hatte.  Der Klang des Flusses war ein guter Begleiter meines Schlafes. Einige Gäste des Tirolerhofs beschwerten sich im Internet über den Lärm, aber für mich war das Geräusch wie eine schöne Melodie. Das

Continua a leggere
nessun commento

Giovo

Der Job der Zukunft? Der Fahrradmechaniker in Brixen, zumindest in der Sommersaison! Die Abfahrt aus Tires war zuviel für die Bremsen. Die Beläge an beiden Rädern und der hinteren Scheibe müssen ausgetauscht werden. Der erste Mechaniker: “Für heute Abend? Auf keinen Fall, vielleicht für morgen früh nach 10 Uhr”. Der zweite: “Ich habe viele Fahrräder

Continua a leggere

Costalunga – Nigra

Heute keine schweren Pässe. Der Himmel über Canazei wird immer blauer, die Kuchen von Frau Marika bereichern den Frühstücksraum. Was will man mehr im Leben? Schöne Sonnentage, gutes Essen, Spaziergänge am Fluss: Es ist Zeit aufzubrechen, aber die Erinnerungen bleiben für immer.  Die ersten Kilometer führen auf einem Radweg, der in einen Weg mitten im

Continua a leggere

Sellaronda

Die Sellaronda ist ein Klassiker und ist ein Muss bei einer Radtour, die einige der berühmtesten Klettertouren des Giro d’Italia erkunden möchte. Für diejenigen, die es noch nie getan haben, empfehle ich dringend, am Sellaronda-Tag teilzunehmen (Informationen finden Sie im Internet). Die Straßen werden an diesem Tag für den motorisierten Verkehr gesperrt und man darf

Continua a leggere